Angertalbahn Ratingen West - Wülfrath

Auf der ehemaligen Kursbuchstrecke 228d, welche ursprünglich mal von Ratingen West bis nach Wülftrath verlief, bilden die Kalkzüge zur Anschlusstelle Rheinkalk (Lhoist-Gruppe) in Flandersbach das Rückrat der heutigen Angertalbahn. Der Personenverkehr wurde bereits 1952 eingestellt und der Abschnitt zwischen Wülfrath und Rohdenhausen 2010 abgebaut und zu einem Radweg umfunktioniert. Dennoch gibt es weiterhin Ideen den Personenverkehr auf der Angertalbahn wieder zu reaktivieren. Durch die Inbetriebnahme des elektronischen Stellwerks in Duisburg-Wedau im Jahre 2007 wurde auch die Angertalbahn mit einbezogen, wodurch das Stellwerk "Abzw. Anger", der Posten in Steinkoten und die Betriebsstelle in Hofermühle überflüssig wurden. Längst sind die Zeiten auch vorbei, als von der damaligen Deutschen Bundesbahn die Baureihe 221 in den 80er Jahren vor den Kalkzügen eingesetzt wurden. Heute teilen sich verschiedene EVU`s die Dienste und gestalten den Verkehr dadurch nicht minder interessant.